Der Grüne Ring

Türprojekt

Der Grundgedanke des Konzeptes besteht darin, durch eine temporäre Kunstinstallation in Form von frei aufgestellten Türen, Aussenräume imaginär zu begrenzen, zu bespielen, wahrnehmbar/spürbar zu machen. Neun Künstler und Gestalter aus aller Herren Länder wurden dazu eingeladen, an dieser Exposition entlang der Grünen Ring - Route, auf über zweitausend Meter Seehöhe, eine Türe frei nach ihrer Interpretation zu gestalten. www.dergruenering.at

Die Jugend von Lech

Gedanken über Heimat und den Weg in die Welt

Die schulische Ausbildungsmöglichkeit endet für junge Lecher im Alter von 14. Die Jugendlichen sind somit gezwungen ihre Heimat in sehr jungen Jahren zu verlassen. Auch die Struktur des Ortes selbst beschränkt die Jugendlichen in ihren Wahlmöglichkeiten. Fast die gesamte wirtschaftliche Struktur von Lech liegt in der Sparte Tourismus. Die Jugend von Lech macht sich also direkt und indirekt mit ihrer Berufswahl auch Gedanken ob sie ihre Zukunft in Lech verbringen kann. Die wunderbare Utopie Astronaut zu werden stirbt also in dem Moment, wenn man davon träumt, sein Leben in Lech zu verbringen.
Türen, offen oder geschlossen, als Tor zur Welt oder zurück in die Heimat gewinnen an Symbolik.
Die Tür der Lecher Jugend, allesamt Digital Natives, öffnet auch einen weiteren Raum - den virtuellen, wo die Jugendlichen sich auf dieser Website ihren Hoffnungen, Ängsten und Gedanken stellen.